FAQ

Wie wichtig ist der pH-Wert?

Der pH-Wert ist für jede Desinfektionsmethode von Bedeutung, so auch bei den UV-Ionizern. Der ideale pH-Wert liegt bei 6,8. Ein pH-Wert über 7,0 würde zur Folge tragen, dass sich die für die Desinfektion notwendigen biozide Ionen umwandeln würden, und ihre Wirkung verlieren. Außerdem kann es dazu führen, dass das Wasser milchig trüb wird.

Darum bietet die Firma UVION zu ihren UV-Ionizern die pH-Dosierung an, welche selbständig den pH-Wert misst und dementsprechend regelt.

Wie ermittle ich die ideale Filtrationsdauer?

Die Filtrationsdauer ist abhängig von der Größe Ihres Pools und der verwendeten Umwälzpumpe. Grundsätzlich gilt, dass das Poolwasser drei mal pro Tag durch den Filter geleitet werden soll.

Das bedeutet zum Beispiel, bei einem Pool mit einem Volumen von 30 m³ und einer Umwälzpumpe mit einem Durchsatz von 10 m³/h, dass der Pool 3 Stunden benötigt, um einmal komplett umgewälzt zu werden (30m³ : 10m³/h = 3h). Dieses Ergebnis mal 3 (3h * 3 = 9h) entspricht einer idealen Filtrationsdauer von 9 Stunden pro Tag.

Die bei den UV-Ionizern integrierte, intelligente Pumpensteuerung ermöglicht 3 frei voneinander wählbare Filtrationszyklen, welche an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden können.

Kann ich eine Wärmepumpe in den Kreislauf integrieren?

Ja. Die Wärmepumpe sollte nach dem UV-Ionizer und vor dem Pool integriert werden. Das ist wichtig, damit das durch die Wärmepumpe erwärmte Wasser nicht den Temperatursensor des UV-Ionizers beeinträchtigt.

Was kann ich bei, trotz ausreichender Filtrationsdauer, auftretender Trübung unternehmen?

Trübung wird durch mehr oder weniger kleine Schmutzteilchen hervorgerufen. Diese können aufgrund ihrer Größe nicht von Ihrem Filtermedium absorbiert werden. Um die Größe der Schmutzteilchen zu erhöhen, geben Sie bitte ein Flockmittel dem Wasser hinzu. Die entsprechende Dosierung ist dem Beiblatt des Flockmittels zu entnehmen. Das Flockmittel bindet die kleinen Schmutzteilchen zu Flocken, welche im Filterprozess ausgeschieden werden.

Was kann ich tun, wenn die gemessene Konzentration an Ionen zu hoch ist?

Bei der Gerätegeneration COMFORT regelt sich die Ionisierung über die durch die Messzelle ermittelten Konzentration von Ionen selbst und es kommt zu keiner Überdosierung.

Bei der Gerätegeneration ECO gehen Sie bitte wie folgt vor.

Senken Sie in den Einstellungen des UV-Ionizers den Ionisierstrom. Der Gehalt an Ionen nimmt langsam wieder ab.

Wenn Sie die Konzentration schnell absenken wollen dann tauschen Sie bitte etwas Beckenwasser gegen Frischwasser aus.

Was kann ich tun, wenn die gemessene Konzentration an Ionen zu niedrig ist?

Die Ionenkonzentration liegt unter dem Sollwert. Die Desinfektionswirkung ist unzureichend und das Wasser kann durch die Algenbildung grün werden. Erhöhen Sie in den Einstellungen des UV-Ionizers den Ionisierstrom.

Kontrollieren Sie zum nächsten Wartungstermin die Ionenkonzentration und erhöhen oder senken Sie die Ionisierleistung entsprechend der Anzeige. Nach einem gewissen Zeitraum wird sich dieser Wert stabilisieren und die richtige Ionisierleistung ist gefunden.

Der Ionisierstrom baut sich nicht ausreichend auf

Der Ionisierstrom baut sich nicht ausreichend auf. Hier kann der Grund beim Leitwert des Wasser liegen. Ist dieser zu niedrig, baut sich nicht ausreichend Spannung zwischen den Elektroden auf und es kann kein ausreichender Ionisierstrom fließen. Eine Hand voll Speisesalz kann Abhilfe schaffen.

Ein anderer Grund kann ein Belag an den Elektroden sein. Machen Sie eine Sichtkontrolle und entfernen sie diesen Belag mit handelsüblichem Essig.

Blaue Salzbildung an den Elektroden

Blaue Salzbildung, lässt auf einen zu hohen pH Wert schließen, ab 7,0 bilden sich Hydroxydkomplexe, die in dieser Farbe ausfallen. Durch Absenken des pH Wertes lösen sich diese allmählich wieder auf und die Spannung kann sich wieder besser aufbauen.

Was muss ich bei der Überwinterung beachten?

Um den Pool auf den Winter vorzubereiten reicht es aus, vor der Abschaltung der Anlage, den Ionisierstrom auf den Maximalwert zu setzen, um die Ionenkonzentration im Wasser zu erhöhen, damit ein gewisser Puffer im Wasser vorhanden ist. Zusätzlich kann ein Überwinterungsmittel dem Wasser beigegeben werden. Nach der Abschaltung der Geräte entleeren Sie bitte den UV-Ionizer, damit es nicht zu Beschädigungen durch gefrorenes Wasser kommt.

Woher stammen die schwarzen Flecken unter meiner Poolfolie?

Wenn ein Schwimmbecken aus Beton mit PVC Folie nicht den Vorschriften entsprechend errichtet wurde, also unter der Folie kein fungiziedes Schutzvlies und eine isolierende PE Trennfolie verwendet wurden, kann es zu Schimmelbildung hinter der Folie kommen. Diese Pilze schlagen dann durch die Folie im Pool durch und es zeigen sich unschöne schwarze Flecken. Bei der Verwendung von Chlor dringen die Chloratome auch durch die Folie hindurch und hemmen die Bildung der Pilze. Allerdings verkürzt sich dadurch dennoch die Lebensdauer der Folie. Wir empfehlen daher beim Bau eines Pools unbedingt ein solches Schutzvlies einbauen zu lassen und als zusätzliche Trennlage eine Bodenschutzfolie aus Polyethylen (PE) zu verwenden. (siehe zB. Aufbauanleitung unter http://www.poolfolien123.de/Einbauanleitung-Poolfolien-Schwimmbadfolien). Die bioziden Ionen verhindern die Bildung von Algen, und Krankheitserregen im Poolwasser, dringen aber nicht durch die Folie und können somit den dahinter befindlichen Schimmel nicht abtöten. Da der UV-Ionizer auf Basis der Ionisierung arbeitet, raten wir davon ab, diesen in einem nicht vorschriftsgemäß errichteten Folienbecken zu verwenden.

Wie kann ich die schwarzen Flecken dennoch entfernen?

Sollten auf dem Beckenboden schwarze oder dunkle Flecken entstehen, hilft eine Stoßchlorung. Diese verhindert jedoch nur für eine gewisse Zeit die Neubildung der Schimmelpilze hinter der Folie.